Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Studienortswechsel oder alten Master? Euer Ratschlag
Verfasst am: 03. 06. 2021 [14:01]
eleonoir
Themenersteller
Dabei seit: 08.08.2019
Beiträge: 3
Liebe PiA,

ich bin aktuell im letzten Bachelorsemester und stehe vor einer Überlegung, die ich mir noch nicht ganz eigenständig beantworten kann. Über eure Erfahrungen wäre ich deshalb sehr sehr dankbar!
Die Situation ist folgende: Ich könnte entweder
a) mein Bachelorstudium abschließen und den alten klinischen Master sowie die Psychotherapieausbildung unmittelbar anschließen. Vorteile wären:
- Sichere Auswahl des Studienorts
- Zügiger Start ins Berufsleben
- Kürzere Dauer der Ausbildung
- Verbesserte Finanzierungslage
- Weniger umfangreicher Master
- vorhersehbar
b) mein Bachelorstudium nicht abschließen und mich stattdessen für ein Semester an einer privaten Hochschule einschreiben, sodass ich die Nachqualifizierungsmöglichkeiten für den neuen Master erwerbe, und diesen daran anschließe. Vorteile wären:
- Gute Bezahlung während der Ausbildung!!!
- Ich würde mich gegenüber Ärzt*innen gleichgestellter fühlen und wäre nicht in einem Praktikantenstatus für längere Zeit (Statuskonflikte waren schon während der Praktikumszeit ein Thema für mich)
- Mit der Approbation nach dem Master wäre ich zeitlich flexibel und könnte mich zunächst anderen Karriereoptionen (Schulpsychologie oder JVA) widmen, bevor ich mich ganz der Weiterbildung widme. Selbst wenn ich dann merke, dass mir ein anderer Karrierezweig mehr liegt, hätte ich noch die Approbation.
Nachteile:
- Große Unsicherheit bezüglich der Ortswahl für die kommenden Jahre
- Hohe Kosten der Privatuni (~6000€)
- Weitere Verlängerung meiner ohnehin langen Ausbildungszeit
- Super kompliziertes Rumgehedder zwischen verschiedenen Unis, zwei Bachelorarbeiten schreiben müssen usw.

Am Ende bleibt für mich die Frage: Ist die schlechtere Bezahlung, die fehlende Sozialversicherung und der Status als PiA so ausschlaggebend, dass ich den steinigen Weg gehe, über so ungewöhnliche Umwege in den neuen Master zu kommen? Ich würde damit ja nun auch auf ein weiteres Jahr Einkommen verzichten, zumal ich "schon" 28 bin.
Ein weiterer Punkt, vor dem ich große Angst habe, ist, dass ich dann anschließend keinen Masterplatz bekomme oder nur in einer unbekannten Stadt, weil die neuen Psychotherapie-Master so beliebt sein werden (obwohl mein aktueller NC bei 1,3 liegt).

Über jede Hilfe oder eure Einschätzung meiner Situation würde ich mich sehr freuen.

Euer

eleonoir

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.2021 um 14:05.]
 
Verfasst am: 04. 06. 2021 [15:46]
fabilousfab
Dabei seit: 20.01.2021
Beiträge: 1
Liebe Eleonoir,

studier nach dem alten System zu Ende und mache dann zügig deine PiA-Zeit! Es ist überhaupt nicht, klar, dass du mit der zukünftigen Approbation tariflich vergütet wirst. Selbst die 1000 Regel wird von manchen Kliniken nicht eingehalten (siehe Umfrage des bvvp). Die Ausbildungsinstitute werden auch kein Tarifgehalt bezahlen können (https://unith.de/stellungnahmen/). Das System bleibt völlig unterfinanziert (https://www.piaportal.de/news2+M5b080027e42.0.html), nur dann eben für 5 Jahre in Vollzeit(https://www.bptk.de/wp-content/uploads/2021/04/Muster-Weiterbildungsordnung_Psychotherapeut_innen-der-BPtK.pdf)
Meine Entscheidung wäre klar für das alte System! Im neuen ist nichts klar, die Ausbeutung wird weitergehen, so lange wir das mit uns machen lassen, leider icon_frown.gif

Viele Grüße
Fabian

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.2021 um 15:48.]
 
Verfasst am: 04. 06. 2021 [20:07]
padron
Dabei seit: 22.03.2015
Beiträge: 35
Würde mich da Fabian anschließen. Mit 6000 Euro kannst du auch ein Jahr dein potentiell etwas mageres Gehalt in der Psychiatrie gut aufstocken.
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 2 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 2 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 29 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 7366 registrierte Benutzer, 959 Themen und 2580 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.93 Beiträge pro Tag erstellt.