Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Steuer auf Vergütung in der Ambulanztätigkeit?
Verfasst am: 11. 11. 2019 [20:48]
nordlicht2019
Themenersteller
Dabei seit: 11.11.2019
Beiträge: 6
Hallo,
mir fällt leider kein anderer Titel ein.
Ich bin mit eine 0,5 Stelle angestellt und mache unabhängig von meinem Arbeitgeber die Ausbildung (VT) und bin jetzt in der ambulanten Tätigkeit angekommen.

Ich bekomme also pro Sitzung Geld. Wie muss ich das versteuern? Im Institut läuft es über einen Freiberufler-Vertrag, d.h. ich stelle geleistete Sitzungen in Rechnung. Als Midi-Job kann man es wohl nicht abrechnen, da ich bald auf über 1.300 Euro (Einnahmen ohne Ausgaben) pro Monat komme. Klingt erstmal gut, ich frage nur, ob ich sehr viele Steuern nachzahlen muss...

1. Muss ich eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung machen und den "Gewinn" versteuern?
2. Welcher Steuersatz gilt für Freiberufler?

Ausbildungskosten kann ich in dem Sinne nicht mehr geltend machen, da diese bereits in den Jahren zuvor meine Steuerlast gesenkt haben (?) - ich hatte sie als Werbekosten angegeben.
 
Verfasst am: 12. 11. 2019 [15:47]
sickmann
Dabei seit: 26.02.2017
Beiträge: 10
Hallo,

schau mal im internen Bereich auf der DPTV Homepage. Da gibt es 2 Dokumente:
- Steuererklärung Ausfüllhilfe - PiA
- Steuer FAQ

Wenn Du danach noch Fragen hast melde Dich gerne noch einmal.

Viele Grüße

Helge Sickmann
 
Verfasst am: 31. 01. 2020 [17:24]
nordlicht2019
Themenersteller
Dabei seit: 11.11.2019
Beiträge: 6
"sickmann" schrieb:

"Hallo,

schau mal im internen Bereich auf der DPTV Homepage. Da gibt es 2 Dokumente:
- Steuererklärung Ausfüllhilfe - PiA
- Steuer FAQ

Wenn Du danach noch Fragen hast melde Dich gerne noch einmal.

Viele Grüße

Helge Sickmann "



Hi, danke, aber ich bin da noch nicht Mitglied. Bzw. Leider verdiene ich anscheinend mit meiner TZ-Stelle zuviel, um als PiA beitragsfrei Mitglied sein zu können...

Gibt es diese Hilfen auch woanders? Eine Anfrage beim Steuerberater ergab, dass ich eine Einnahmen-Überschuß-Rechnung machen muss/soll, und dies dann zusammen mit der Einkommenssteuererklärung. Viele Grüße

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.2020 um 17:24.]
 
Verfasst am: 01. 02. 2020 [10:03]
thobaben
Dabei seit: 09.02.2019
Beiträge: 69
PiA, die eine Ausbildungsbescheinigung vorlegen, sind inclusive des Jahres der Approbation beitragsfrei.

Ganz unabhängig vom Einkommen.

https://www.deutschepsychotherapeutenvereinigung.de/der-verband/mitglied-werden/

 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 8 Benutzer online, davon 5 registrierte Benutzer und 3 Gäste.
Heute waren bereits 11 registrierte Benutzer und 135 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 5159 registrierte Benutzer, 799 Themen und 1929 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.82 Beiträge pro Tag erstellt.