Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Ergebnisabgleich PP 2018
Verfasst am: 19. 03. 2018 [08:57]
threewishes
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 13
Hallo ihr Lieben,
hat jemand einen relativ guten Lösungsschlüssel bzw. gibt es schon jemanden, der Fragen beim impp angezweifelt hat?
Ein bisschen Zeit haben wir ja noch dafür icon_smile.gif

LG und einen guten Start in die Woche!
 
Verfasst am: 19. 03. 2018 [09:54]
threewishes
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 13
Vielleicht mag jemand drüberschauen und ergänzen bzw. korrigieren? Würde mich auch sehr über Unterstützung beim Fragen anzweifeln freuen (siehe Kommentar in der Liste).

Musterlösung natürlich ohne Gewähr; basierte nur auf dem Vergleich mit 4 anderen Mitschreibern icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.2018 um 09:54.]
Dateianhang

Musterlösung_PP_2018.docx (Typ: application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document, Größe: 13.91 Kilobyte) — 715 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 19. 03. 2018 [22:25]
tambuzi
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 8
Hallo in die Runde!

Wir haben bisher zu einer Reihe von Fragen Beschwerde eingereicht und zwar:

Frage 23: nach ICD erscheinen sowohl die Antwortkombinationen ACF und ACG sinnvoll, eine eindeutige Antwort lässt sich im ICD nicht finden

Frage 24: da die Leitlinie in der Zusammenfassung für alle Schweregrade Psychotherapie empfielt, dh Antworten B und D möglich erscheinen.

Frage 35: durch die 3 Ebenen der Bezogenheit (transitiv, intransitiv und Introjektfokus) sind neben Antwort C auch B, D und E plausibel.

Frage 55: hier finden sich andere Quellen mit anderen Prävalenzen, wie zB 20 oder 30%.

Frage 58: das nennt sich wohl individueller Heilversuch, der soll aber auch im Rahmen eines individuellen Therapieplans stattfinden, dh es ist nicht eindeutig, ob Antwort D oder E korrekt ist.

Wir freuen uns, wenn sich mehr Leute anschließen und ebenfalls Beschwerde einreichen - einige der Fragen waren wirklich nicht eindeutig und das sollten wir klarstellen. Spannend ist in der Musterlösung zB der Hinweis, dass der Attrition bias auch ein Selection bias ist - hat dafür jemand eine Quelle oder ähnliches als Beleg? Dann ließe sich die Frage auch noch anfechten. Je mehr Beschwerden eingehen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die entsprechenden Fragen zumindest überprüft werden. Und es fliegen ja jedes Jahr 2-3 Fragen raus, die Chancen stehen also gar nicht so schlecht icon_smile.gif
 
Verfasst am: 19. 03. 2018 [22:27]
tambuzi
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 8
Ach ja, eine Anmerkung noch zur Musterlösung: müsste bei Frage 17 nicht die Antwortkombi ADG korrekt sein?
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [07:49]
threewishes
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 13
Hi Tambuzi,
ganz lieben Dank für Deinen Beitrag. Ich versuch heute auch noch alles mit Quellen zu unterfüttern und dann zu schicken. Eure Punke werd ich auch einfach nochmal miterwähnen icon_smile.gif.
Frage 17: Auf jeden Fall A,D,G ...da war ein blöder Tippfehler. Wenigstens die Frage war ja eindeutig icon_wink.gif. Ich änder das bei Gelegenheit nochmal. Danke für den Hinweis.

Könntest du noch vielleicht Eure Quellen posten? LG und Danke

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.2018 um 07:55.]
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [10:53]
tambuzi
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 8
Hey threewishes,

ja klar, hier unsere Quellen:


Frage 23: ICD-10


Frageg 24: Stastka, K. (2016). Psychotherapie bei Depression – 2. Teil. Fokus Psychotherapie in der S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression. Psychopraxis, Neuropraxis, 19(6), 226–231.

und

Häcker, H. O. & Stapf, K.-H. (Hrsg.). (2004). Dorsch. Psychologisches Wörterbuch (14. Aufl.). Göttingen: Hans Huber.



Frage 35:

Tress, W., Henry, W. P., Junkert-Tress, B., Hildenbrand, G., Hartkampf, N. & Scheibe, G. (1996). Das Modell des Zyklisch-Maladaptiven Beziehungsmusters und der Strukturalen Analyse Sozialen Verhaltens. Psychotherapeut, 41(4), 215–224.

und

Tress, W., Hartkampf, N., Junkert-Tress & Henry, W. P. (1999). Das zyklisch-maladaptive Muster als Fokus für die tiefenpsychologische Psychotherapie. In H. H. Studt & E. R. Petzold, Psychotherapeutische Medizin: Psychoanalyse – Psychosomatik – Psychotherapie. Ein Leitfaden für Klinik und Praxis (S. 311–317). Berlin: W. de Gruyter.



Frage 55:

Häcker, H. O. & Stapf, K.-H. (Hrsg.). (2004). Dorsch. Psychologisches Wörterbuch (14. Aufl.). Göttingen: Hans Huber.

und

Hautzinger, M., Davison, G. C. & Neale, J. M. (Hrsg.). (2002). Klinische Psychologie (6. Aufl.). Weinheim: Beltz.; Primärquelle: Gottesman, I. I., McGuffin, P. & Farmer, A. E. (1987). Clinical genetics as clues to the „real“ genetics of schizophrenia. Schizophrenia Bulletin, 13, 23–47.

und

Wittchen, H.-U. & Hoyer, J. (Hrsg.). (2006). Klinische Psychologie & Psychotherapie. Heidelberg: Springer.



Frage 58: vfa (2018). Compassionate Use und individueller Heilversuch. Behandlung mit Medikamenten, die noch nicht zugelassen sind. Zugriff am 17.03.2018 unter https://www.vfa.de/patienten/artikel-patienten/behandlung-mit-medikamenten-die-noch-nicht-zugelassen-sind.html
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [13:11]
threewishes
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 13
Super, vielen Dank.

Kleine Frage noch:

In der Maske beim IMPP gilt für uns Auflage A? und bei der Frage nach dem Prüfungstag habt ihr da 1 ausgewählt? Hab mich nur gewundert..gibt doch bei unserer Prüfung nur 1 Tag ....
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [15:11]
prüfling2018
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 5
Liebe Prüflinge,

ich wäre auch dafür, die Frage 23 anzufechten.

Bei der Frage 11 habe ich die Antworten A D. Sieht jemand das auch so? Ich glaube, in einer der Altklausuren kam die Option "Neigung zur Somatisierung" beim erhöhten Suizidrisiko schon vor. Weißt jemand, in welcher?

Danke

Liebe Grüße
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [15:44]
tambuzi
Dabei seit: 19.03.2018
Beiträge: 8
Ja genau, für uns gilt A. Für den Prüfungstag hatten wir glaub ich 4 angegeben, aber keine Ahnung...das sollten die schon zuordnen können, wenn sie es nicht schaffen das klar anzugeben icon_smile.gif

Und ja super, je mehr etwas einreichen und sich beschweren, desto besser! Zur Frage 11 kann ich nichts sagen, Somatisierung kam mir da noch nicht unter. Aber vielleicht findest du ja eine entsprechende Quelle!
 
Verfasst am: 20. 03. 2018 [19:19]
krissi15
Dabei seit: 20.03.2018
Beiträge: 2
Hey, hab mal gegoogelt und unter wikipedia gefunden, dass "attrition bias kind of selection bias" ist. Dazu war auch eine Quelle angegeben:

Jüni, P.; Egger, Matthias (2005). "Empirical evidence of attrition bias in clinical trials". International Journal of Epidemiology. 34 (1): 87–88. doi:10.1093/ije/dyh406.

Liebe Grüße!
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 3 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 3 Gäste.
Heute waren bereits 1 registrierter Benutzer und 117 Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 4298 registrierte Benutzer, 677 Themen und 1414 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.74 Beiträge pro Tag erstellt.