Info

News, Termine, Beiträge, Wünsche oder auch  Fehler melden:

Sie haben eine News, einen Termin, einen Beitrag oder einen Verbesserungsvorschlag für das Portal. Wir stellen es gerne ein, schreiben Sie einfach an
onlineredaktion(at)piaportal.de

 
Gruppenweiterbildung
Verfasst am: 28. 12. 2018 [08:34]
maggies
Themenersteller
Dabei seit: 11.09.2016
Beiträge: 4
Guten Tag,
Ich bin interessiert an der KJP-Weiterbildung und würde gern wissen, ob es bei der Anerkennung von Gruppen auch die Möglichkeit gibt, diese nachträglich supervidieren zu lassen? Bis zu welchem Zeitpunkt ist dies nach Abschluss der Gruppe möglich? Wo kann ich die Information darüber finden? In den Psychotherapievereinbarungen finde ich es nicht, sondern nur die Info dass man insgesamt 40 Supervisionsstunden braucht.
liebe Grüße
Margot.
 
Verfasst am: 09. 02. 2019 [15:47]
thobaben
Dabei seit: 09.02.2019
Beiträge: 15
Supervidiert werden Sitzungen immer während eines laufenden Prozesses. Schließlich geht es ja um einen Lernprozess und um die Qualitätssicherung der Arbeit für die noch keine Qualifikation vorliegt.

Man kann aber auch außerhalb des Instituts,nach der Ausbildung Gruppen anbieten und die supervidieren lassen (z.B. PsyRena)und später bei der KV alle Ausbildungsbausteine für die Fachkunde anerkennen lassen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.2019 um 15:58.]
 
Verfasst am: 18. 02. 2019 [18:29]
padron
Dabei seit: 22.03.2015
Beiträge: 19
"thobaben" schrieb:

Man kann aber auch außerhalb des Instituts,nach der Ausbildung Gruppen anbieten und die supervidieren lassen (z.B. PsyRena)und später bei der KV alle Ausbildungsbausteine für die Fachkunde anerkennen lassen.


Danke für die Info, dass ist ja sehr interessant. Wäre vor allem lukrativer wenn man nicht über das Institut abrechnen muss. Ich dachte immer Fachkunde Weißt du wo man dazu was nachlesen kann?
Ich dachte immer das alles muss immer über ein Ausbildungsinstitut laufen. Selbst wenn man später nach der Approbation noch was dazu macht. Siehe hier:
https://www.kv-rlp.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Mitglieder/Qualitaet_und_Fortbildung/Genehmigungspflichtige_Leistungen/Psychotherapie/Leitfaden_Nachqualifikation_Gruppenpsychotherapie.pdf

"Für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeuten ist durch die Formulierung der neuen
Psychotherapievereinbarung der Zeitpunkt der Zusatzqualifikation unerheblich – die
Ausbildung für Niedergelassene insofern noch nicht abgeschlossen und jederzeit „an oder
über“ die anerkannten Ausbildungsstätten sozusagen „verlängerbar“: „Entsprechende
Zusatzqualifikationen müssen an oder über anerkannte Ausbildungsstätten gemäß § 6
Psychotherapeutengesetz erworben worden sein.“ (§ 6 Abs. 5 und § 7 Abs. 4 der
Psychotherapievereinbarung). Jedoch sind jederzeit die vier oben genannten qualifizierten
Bausteine bestimmend.
Dies hat jedoch eine große, positive Relevanz für die Ableistung des praktischen Teils der
Zusatzqualifikation, die bisher die größte Hürde darstellte. Denn für die Ausbildungsinstitute
können die 60 Doppelstunden kontinuierliche Gruppenbehandlung, die von den
Niedergelassenen nach dem Abschluss ihrer Verfahrensausbildung nun genau so behandelt
und gegenüber den Krankenkassen abgerechnet werden wie diejenigen der übrigen
Ausbildungsteilnehmer. Die unter Supervision erbrachten Therapiestunden werden auch
heute schon – auch aus Kapazitätsgründen - nicht alle in den Instituten erbracht sondern
auch schon dezentral in externen Praxen. Hier hat sich die KV RLP in Absprache mit den
Krankenkassen und Weiterbildungsinstituten dafür eingesetzt, dass es für die
Nachqualifizierer praktikable und praxisfreundliche Lösungen geben wird, die von der KV
RLP nach Absolvierung anerkannt werden.
Niedergelassene, die diese Zusatzqualifikation nachträglich erwerben wollen, setzen sich am
besten mit den Ausbildungsinstituten, deren Adressen wir unten gelistet haben, in
Verbindung und klären die Details über die abzuleistenden Bausteine."


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.2019 um 18:32.]
 
Verfasst am: 20. 02. 2019 [21:35]
thobaben
Dabei seit: 09.02.2019
Beiträge: 15
Ja, in RLP gibt es eine besondere Lösung. Glück gehabt (bzw. erfolgreiche Arbeit der engagierten Kolleg*innen)!

Darüber kannst Du Dich vor Ort erkundingen. Auch der DPtV-Landesgruppenvorstand steht Mitgliedern mit regionalem Wissen zur Verfügung.
 



Portalinfo:

Aktive Benutzer
Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und Gäste.
Heute waren bereits registrierte Benutzer und Gäste online.

Derzeit online

Statistik
piaportal.de hat 4311 registrierte Benutzer, 709 Themen und 1625 Antworten. Es werden durchschnittlich 0.78 Beiträge pro Tag erstellt.